LABYRINTH

Die Malerei-Klasse von Christoph Ruckhäberle

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig


Organisiert vom Neuen Pfaffenhofener Kunstverein e. V.



Christoph Ruckhäberle, Professor für Malerei und Grafik an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst und prominenter Vertreter der Neuen Leipziger Schule, ist in Pfaffenhofen hinreichend bekannt - nicht zuletzt durch seine zahlreichen Ausstellungen sowie seine Funktion als Gründungsmitglied des Neuen Pfaffenhofener Kunstvereins. Ruckhäberle studierte bei Professor Arno Rink an der Leipziger Hochschule und lehrt dort seit einigen Jahren in der Nach-folge von Arno Rink und Neo Rauch. Im Vordergrund seiner Lehre stehen die Atelierpraxis und die Auseinandersetzung mit dem Bild und dessen Übergängen zu Relief und Objekt.


Mit der Ausstellung „Labyrinth" bringt Ruckhäberle nun die nächste Generation Leipziger Künstlerinnen und Künstler nach Pfaffenhofen, welche sich von der Neuen Leipziger Schule emanzipiert hat. Traditionelle Elemente wie Erzählstruktur und Bildraum treten oftmals zugunsten von Bildüberlagerungen und -schichtungen in den Hintergrund. Die gewollte Widersprüchlichkeit und Mehrdeutigkeit der Werke scheinen Ausdruck einer grundsätzlichen Skepsis gegenüber Bildern in Zeiten der Digitalisierung und Bilderflut zu sein.

In der Ausstellung werden aktuelle Arbeiten von Studierenden aus der Klasse Malerei/ Grafik gezeigt. Das Spektrum reicht von figürlich- erzählerischen bis zu abstrakten Arbeiten. Charakteristisch für die Klasse ist die Auseinandersetzung mit der Grafik als Pendant zur Malerei, was sich in ihrer Kunst widerspiegelt. Die Klasse betreibt zudem einen Verlag mit dem Namen RISOTOP, in welchem sie Künstlerhefte publiziert und vertreibt.

Aufbau / Hängung
















Die Hefte, die auf dem klasseneigenen Risographen gedruckt sind, werden ebenfalls in der Kunsthalle zu sehen sein. Ausstellen werden etwa 30 Studierende der Klasse Ruckhäberle aus allen Fachsemestern. Die Eröffnung, bei der die Künstlerinnen und Künstler anwesend sein werden, ist am Freitag, 6. Mai um 19:30 Uhr. Die Ausstellung läuft bis Sonntag, 29. Mai.


Ort:

Kunsthalle Pfaffenhofen a. d. Ilm

Ambergerweg 2

85276 Pfaffenhofen

Ausstellungszeitraum:

Sa, 7. bis So, 29. Mai 2022

Eröffnung:

Fr, 6. Mai 2022, 19:30 Uhr

Öffnungszeiten:

Do – So/Feiertage, 15 – 18 Uhr