Sigi Braun

Jubiläumsausstellung

5. bis 27. Juli 2014

Sein Name ist in der Pfaffenhofener Kunst seit Jahrzehnten ein Begriff und die überaus große Anzahl an Arbeiten in der Kunstsammlung der Stadt Pfaffenhofen spricht ebenso für sich: Bereits im letzten Jahr feierte der in Pfaffenhofen geborene und lange Jahre tätige Künstler Sigi Braun seinen 85. Geburtstag.
Grund genug also dem Künstler eine Ausstellung anlässlich dieses Jubiläums zu widmen. Zusammen mit dem Neuen Pfaffenhofener Kunstverein organisiert die Stadt Pfaffenhofen eine Ausstellung für Sigi Braun in der Kulturhalle am Ambergerweg. Die Halle ist mit ihren 900m² Ausstellungsfläche und ihren hohen Wänden bestens geeignet für die meist großformatigen Bilder des Künstlers.
Trotz seines hohen Alters ist Sigi Braun, der seit einigen Jahren in Traunstein lebt und arbeitet, auch künstlerisch noch sehr aktiv. So hat der Kulturförderverein Prien ihm im August letzten Jahres eine große Jubiläumsausstellung mit dem Titel „Lebensbilder“ gewidmet, die mit 84 überwiegend aktuellen Arbeiten sein umfangreiches und breitgefächertes Kunstschaffen zeigte.
Seine künstlerische Ausbildung begann der 1928 in Pfaffenhofen geborene Künstler 1949 mit dem Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei den Professoren Hans Gött und Erich Glette, das er 1955 mit dem Diplom abschloss. Lange Zeit arbeitete er danach in Pfaffenhofen bevor es ihn vor einigen Jahren in den Chiemgau zog, wo er seit 1995 Dozent an der Kunstakademie Bad Reichenhall ist.
Die künstlerische Arbeit Sigi Brauns zeigt Lust an der Collage und Lust an Farbe. Von großformatigen, figürlichen Darstellungen über Arbeiten, die der lyrischen Abstraktion nahestehen und durch den Vielklang von Formen und Farben wirken, bis hin zu Zeichnungen und vielfältigen Collagen, die teilweise zu richtiggehenden Materialbildern wachsen: Sigi Braun hat sich in den Jahrzehnten seines aktiven künstlerischen Schaffens eine variantenreiche Formensprache und eine große Ausdruckskraft erarbeitet.
Im Laufe seines künstlerischen Lebens erhielt Sigi Braun zahlreiche Preise und viele seiner Bilder befinden sich im Besitz des Bayerischen Staates, in der Sammlung des Hauses der Kunst in München sowie in privatem Besitz im In- und Ausland. Auch die Stadt Pfaffenhofen kaufte in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Arbeiten an – in der ab Ende Juni startenden Artothek der Stadt Pfaffenhofen werden einige Bilder ausleihbar sein.
Die dreiwöchige Ausstellung wird Freitag, den 04. Juli in Anwesenheit des Künstlers eröffnet.

 

Kulturhalle
Ambergerweg
85276 Pfaffenhofen

Eröffnung
Freitag, 4. Juli, 19:30 Uhr (Eintritt frei)

Ausstellungsdauer
5. bis 27. Juli 2014

Öffnungszeiten der Ausstellung
vom 05. bis 20. Juli
Donnerstag – Freitag 16 – 19 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag von 15-18 Uhr

Eintritt
3 Euro, Sonntag 1 Euro