PeterLicht – Lob der Realität

Lesung

13. Juli 2017

© Christian Knieps

„Ein Leben ohne PeterLicht ist möglich aber sinnlos. Der Kapitalismus ist noch nicht am Ende, es besteht also eine gewisse Dringlichkeit. PeterLicht, Kämpfer und Künstler an vielen Fronten, betritt die Manege des postfaktischen Zeitalters.”

Mit seinem Lied vom Sonnendeck landete PeterLicht 2001 den Underground-Sommerhit. Nach drei Studio-Alben erschien bei Blumenbar sein erstes Buch Wir werden siegen – Buch vom Ende des Kapitalismus. Anfang 2008 folgte Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des 3. Jahrtausends, wofür er den Publikumspreis und den 3sat-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt erhielt. PeterLicht ist zudem seit vielen Jahren auf den namhaften deutschsprachigen Theaterbühnen als Autor und Regisseur präsent. Mit seinem Kinderstück Wunder des Alltags wurde PeterLicht 2013 zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen. Das Live-Album Lob der Realität erscheint parallel zum Buch.

Lesungsort:
Neuer Pfaffenhofener Kunstverein 
Terrasse der Kunsthalle
Amberger Weg 2
85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm

Beginn: Freitag, Donnerstag, 13. Juli 2017, 19 Uhr
Eintritt: 5 Euro, für Mitglieder des Kunstvereins frei