6. Open House im Kreativquartier

6. Tag der offenen Tür

4. März 2017

Am Samstag, 4. März 2017, laden die Kreativen zum 6. Tag der offenen Tür

Und zum Sechsten: Es ist eine schöne Tradition mittlerweile, wenn das Kreativquartier zum alljährlichen Tag der offenen Türe lädt, um den Pfaffenhofenern einen kleinen Einblick in ihre Arbeitsräume zu geben und mit kleinen Ausstellungen, Live-Musik und Bewirtung zu einem Bummel durch das Gebäude in der Frauenstraße locken.

Seit über fünf Jahren besteht nun das Kreativquartier im Gebäude der ehemaligen Kämmerei, beziehungsweise des alten Einwohnermeldeamts, unter der Verwaltung des Neuen Pfaffenhofener Kunstvereins. Und seit über fünf Jahren arbeiten nun dort in den Räumen in der Frauenstraße 34–36 Kreative und Künstler aus den verschiedensten Bereichen.

Es gibt naturgemäß immer wieder Wechsel bei den Mietern. Derzeit beherbergt das Kreativquartier 14 Kulturschaffende, darunter viele bildende Künstler: Ihre Ateliers öffnen an diesem Tag Philipp Brosche, der zuletzt den Kulturförderpreis der Stadt Pfaffenhofen verliehen bekam, Andreas Dill, Sebastian Daschner, Julia Gandre sowie die Ateliergemeinschaft von Sami Springer mit ihren Atelierpartnern Peer Debaux und Julia Andre. Auch Michael M.I.A.M.I Lederhofer, stadtbekanntes Original hat hier mittlerweile einen Platz zum Arbeiten gefunden. Das sehenswerte und vielseitige Spektrum im Haus reicht dabei von Ölmalerei über Graffiti bis hin zu Skulpturen. Die Künstlerin Annette Marketsmüller lädt an diesem Tag auch dazu ein, die von ihr geführte integrative Kunstschule für Kinder zu besuchen und sich von den im 2. Stock durchgeführten Kursen ein Bild zu machen. Es sind aber auch einige Musiker in den Räumlichkeiten vertreten. Die „Dicken Schnösel”, haben hier ihren Proberaum, oder auch Tommy Vivo, der gerade sein Debüt-Album veröffentlichte, die Jazz-Sängerin Pegelia Gold, die mittlerweile auch Gesangsunterricht in ihren Räumen gibt und Philipp Baganz. Darüber hinaus sind im Kreativquartier die Druckerei Riegler ansässig, der junge Tätowieret Christian Knispel und die Designerin Patricia Reichensdörfer, die in ihrem Laden „FranzXaver” Vintage-Dirndl herstellt und verkauft.

Als eine durchaus zeitgemäße Förderung der lokalen Kreativbranche, die als Teil eines attraktiven Zukunftsmodells einer lebendigen, kreativen Stadt gesehen wird, und die in der Region ziemlich einzigartig ist, unterstützt die Stadt Pfaffenhofen das Projekt, indem sie das Gebäude zur Verfügung stellt. Die Mieter haben sich für das Vertrauen mit der Organisation von vielfältigen kulturellen Veranstaltungen bedankt, die zahlreiche Besucher in die Ausstellungsräume des Kreativquartiers gelockt haben.

Diese erfolgreiche Kulturarbeit soll auch im Jahr 2017 weitergeführt werden, unter anderem mit einem Beitrag des Kreativquartiers zum Kulturweg. Auftakt bildet das 6. Open House am Samstag, den 4. März 2017. Wie schon im letzten Jahr laden die Kreativen mit einem Tag der offenen Tür von 14 bis 20 Uhr dazu ein, ihre Ateliers, Studios und Werkstätten zu besuchen und mit den Künstlern und Betreibern ins Gespräch zu kommen. Alle Räume des Kreativquartiers werden geöffnet sein und bieten für alle Interessierten die Gelegenheit, Einblick in die Arbeit der Mieter der „Alten Kämmerei” zu erlangen.

Der Eintritt ist selbstverständlich frei.